News

 

 

 

 

Meisterschaftsunterbruch

Aufgrund der Gesundheitskrise und gemäss dem Entscheid des Walliser Staatsrates, Kontaktsportarten zu verbieten, mussten unsere Meisterschaften leider unterbrochen werden.

In den Halbjahresmeisterschaften der Juniorenkategorien konnten mehr als 300 Spiele nicht ausgetragen werden, davon rund 100 mit Entscheidungscharakter für Auf- und Abstieg.

In einigen Regionen haben die Verbände beschlossen, die Spiele der ersten Runde im Februar 2021 anzusetzen und anschliessend direkt mit der Rückrunde weiterzufahren.

Unter Berücksichtigung der Anzahl nachzuholender Spiele und der Witterungsverhältnisse zu Jahresbeginn im Wallis kann die Spiel- und Fairplay-Kommission des WFV die Neuansetzung dieser Spiele nicht gutheissen. Viele Vereine insbesondere die zahlreichen Bergklubs, würden dadurch in eine sehr unangenehme Situation geraten.

Artikel 8bis Absatz 6 des Wettspielreglements des SFV erklärt, dass abgebrochene Halbjahresmeisterschaften unabhängig von der Anzahl der bereits ausgetragenen Runden nicht gewertet werden.

Der Walliser Fussballverband hat beim SFV eine Abweichung dieses Artikels beantragt. Ziel ist es, die Ranglisten zum Zeitpunkt der Unterbrechung validieren zu können. Gemäss SFV besteht die Möglichkeit dazu, falls die Mehrheit der Vereine des WFV ihre Zustimmung gibt. Denn gemäss Wettspielreglement Artikel 59 Absatz 4 können nicht ausgetragene Spiele mit einer Nullwertung 0-0, 0 Punkte gewertet werden.